Drahtgewebe | Metallgewebe | Filtergewebe | Edelstahlgewebe | Architekturgewebe

Siebböden aus gewebten Gittern

(Trenngröße 1,0 mm – 100 mm)

gefalzter Siebboden

Siebböden für schwerere Siebgüter werden in der Regel aus gewebten Drahtgittern aus Federstahl (DIN EN 10270) oder Edelstahl 1.4301 oder 1.4401 hergestellt und mit Falzen versehen.

Die Maschenform und Webart richtet sich nach der Anwendung und kann quadratisch, rechteckig oder länglich sein. Es gilt die Faustformel – je länglicher die Masche, umso mehr Durchsatz, weniger Verstopfungsneigung aber auch weniger präzise ist das Sieb.

Harfensiebe sind eine Spezialform der Drahtsiebböden. Sie eignen sich besonders für schwieriges, häufig feuchtes und lehmhaltiges Siebgut. Sie bieten eine hohe Durchsatzleistung und eine gute Selbstreinigungswirkung. Harfensiebe werden meist aus Edelstahl gefertigt.


Unser Partner:

CES